Feierliche Eröffnung der Ausstellung “Lasst mich ich selbst sein. Anne Franks Lebensgeschichte”.
Nach einer Begrüßung der Organisator*innen Anika Weinsheimer von der Ev. Jugend im Kirchenkreis An Nahe und Glan, Felix Fey vom Träger- und Förderverein der Synagoge und Silke Metzner vom Paul-Schneider-Gymnasium sowie Grußworten der Schirmherrin Landrätin Bettina Dickes, führten die Peer Guides thematisch in die Ausstellung ein. Musikalisch wurde die Ausstelklungseröffnung umrahmt von Finn Rickenbach, Hadassa Okaibe , Uli Holzhausen und Matthias Lessmeister. Das Interesse war sehr groß und so war auch der letzte Stuhl im Haus der Begegnung in Meisenheim besetzt. Die kommenden vier Wochen begleiten die Peer Guides Jugend- und Konfirmandengruppen sowie Schulklassen durch die Ausstellung. Der breiten Öffentlichkeit ist die Ausstellung an folgenden Sonntagen immer von 15 bis 18 Uhr zugänglich: 03.11.2019, 10.11.2019 und 17.11.2019