Die klaren Worte von Innenminister Lewentz, von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, vom Ortsbürgermeister von Bretzenheim Olaf Budde und von  Superintendentin Astrid Peekhaus machen Mut. Sie sind Mitstreiter*innen an unserer Seite wenn es darum geht, die Demokratie nicht im Regenstehen zu lassen. Ihre Sicht der Realität ist in der Allgemeinen Zeitung, beim Öffentlichem Anzeiger oder bei Hanz-Online sehr gut nachzulesen. Was auch noch passiert ist: Es gab Poetry Slam Beiträge von Jugendlichen, es gab Reden von Peer Guides der Anne Frank Ausstellung und es gab viele Jugendliche, die im Hintergrund informierten oder für das leibliche Wohl sorgten. Die “Meile für Demokratie” lebte nicht nur von den alten Demokratieengagierten sondern auch insbesondere von den jungen Kämpferinnen und Kämpfern für Vielfalt, Toleranz und (Klima-)Gerechtigkeit.