Jugendreferat Kurhausstr. 8 55543 Bad Kreuznach 0671/2985666|info@ev-jugendreferat.de

Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Im Rahmen des Internationalen Wochen gegen Rassismus veranstaltet das Netzwerk „Kreuznach für Vielfalt“am 21. und 22. März zwei Aktionen in Kooperation mit Aktiv für Flüchtlinge Bad Kreuznach (Pfarramt für Ausländerarbeit), der Ev. Jugend An Nahe und Glan, der Stadtjugendförderung, der Kunstwerkstatt und dem Internationalen Bund Bad Kreuznach. Die Organisator*innen setzen damit ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus und Diskriminierung.

„Kreuznach für Vielfalt“ ist ein Bündnis verschiedener Einrichtungen, Vereine und Verbände in Stadt und Landkreis Bad Kreuznach, die sich mit den Themen Demokratiebildung, der Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus sowie dem transkulturellen Lernen auseinandersetzen.

 

  1. Straßenaktion: „Love Speech statt Hate Speech“ (21. März)
    Am „Internationalen Tag gegen Rassismus“ (Donnerstag, 21.03.2019)wirdfindet von 12 bis 15 Uhr eine bunte und fröhliche Straßenaktion mitten in der Bad Kreuznacher Fußgängerzone (Ecke Douglas) statt. Das Thema ist „Love Speech statt Hate Speech“. Wenn Menschen abgewertet, angegriffen oder wenn gegen sie zu Hass oder Gewalt aufgerufen wird, spricht man von Hate Speech (auf Deutsch Hassrede). Hate Speech, das sind oft rassistische, antisemitische und sexistische Kommentare, die auf bestimmte Menschen und Gruppen zielen. Dagegen ist Love Speech ein Aufruf für eine wertschätzende und respektvolle Sprache und einen respektvollen Umgang miteinander. Es ist ein Appell an die Öffentlichkeit in Zeiten von Hass und Hetze motivierende Worte für ein weltoffenes Deutschland zu finden – online und offline.Mit Love Speechmachen die Veranstalter*innen darauf aufmerksam, dass es sich lohnt, Liebe und Freude durch wertschätzende Sprache und Aktionen zu verbreiten. Wenn man sich anderen gegenüber freundlich verhält, erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich einem selbst gegenüber ermutigend verhalten. Mit Love Speechkann man die Stimmung in Freundeskreis, Familie, Schulklasse und bei der Arbeit zum Wohle aller beeinflussen. Damit stärkt man nicht nur sein unmittelbares Umfeld, sondern gleichzeitig die Gesellschaft als Ganzes. Ganz praktisch können Passant*innen in der Fußgängerzone den ultimativen Love Speech Check machen: Haben Sie schon jemanden angelächelt, danke gesagt, oder z.B. ein Kompliment gemacht? Außerdem gibt es vor Ort die Gelegenheit, fröhliche, dankbare oder wertschätzende Postkarten an liebe Menschen zu schreiben – das Porto ist inklusive. Darüber hinaus können sich Interessierte über das Thema Rassismus und die diesjährige Kampagne der Internationalen Wochen gegen Rassismus „Europa wählt Menschenrechte“ informieren. Die Veranstalter*innen freuen sich über alle, die am Stand vorbeikommen!

 

  1. Theaterveranstaltung: Sie heißt Demokratie!!! (22. März)

Am Freitag, den 22.03.2019, ist um 19 Uhr das „Theater am Ehrenbreitstein“ aus Koblenz mit dem neuen Stück „Sie heißt Demokratie!!!“ im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ zu Gast. Das „Theater am Ehrenbreitstein“ erzählt mit seinem Stück die Geschichten von Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt. Es geht um politische Macht, Ungerechtigkeit, Kampf und Reisen. Dabei bewerten die Menschen das Geschehen in unserer Welt sehr verschieden. Es wird berühren, es wird laut, es wird traurig, es wird lustig, es wird ein Traum – ein Zukunftsbild mit vielen Gedanken über die Welt!Eine Zukunft, die für uns so ähnlich sein könnte, wie die Vergangenheit.Es geht um alles oder nichts. Ein aktuelles, brennendes Thema: Wie schützt man die Demokratie und warum? Demokratie oder Diktatur? Demokratie ist „verdammt anstrengend“ und „ wir müssen das, was uns lange selbstverständlich und unverrückbar erschien, wieder neu verteidigen“ (Frank-Walter Steinmeier). Eine spannende, aktuelle Geschichte über das Leben, die Welt und die Verteidigung unserer Demokratie.

Karten können im Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“ unter v.berg@die-muehle.netreserviert werden. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Das Stück ist geeignet für alle ab 16 Jahre. Der Eintritt beläuft sich für Jugendliche auf 4,50 € und für Erwachsene auf 10,- €.

Weitere Informationen unter www.fuer-vielfalt.de

 

 

 

 

 

 

 

2019-03-18T12:00:39+02:0018. März , 2019|Uncategorized|